<
1 | 14
>
Titel:
01 SM604-28
Beschreibung:
Künstler:
Stichwörter:
Aufnahmedatum:
Kameramodell:
-
Linse:
Brennweite:
0 mm
Iso:
0
Belichtungszeit:
Blendenöffnung:
Blitz:
 

Der viergeschossige Erweiterungsbau des Seniorenheims schließt östlich an die bestehende Bausubstanz des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals an. Zusammen mit den historischen Gebäuden, insbesondere der brückenkopfbildenden Spitalkirche, wird ein neues Ensemble geschaffen, das sich zu Altmühl und Altstadt öffnet. Die plastische Durchbildung des Baukörpers entlang der B13 gliedert die Fassade und schafft ein Pendant zur kleinmaßstäblichen Bebauung der gegenüberliegenden Spitalstadt. Neben den unmittelbar notwendigen Räumen für die Bewohner, beinhaltet es Verwaltung, Küche und diverse Aufenthaltsbereiche. Die interne Erschließung des Gebäudes erfolgt über einen neu geschaffenen Eingangsbereich, der sich an der Nahstelle zwischen Alt- und Neubau befindet und zukünftig den Hauptzugang markiert. Die neue Eingangshalle ist Ort der Begegnung und Aufenthalts für die Senioren und ihren Besuchern mit Ausblicken in den Flußraum. Etwa die Hälfte der Seniorenwohnungen wurden auf die öffentliche Strasse orientiert um auf Wunsch auch Einblick in die Strasse zu bekommen. Die großzügige Öffnung des Aufenthaltsbereiches  zum Garten, mit weitläufiger Terrasse, lässt Aussen- und Innenraum ineinander fließen. Zur besseren Orientierung der Bewohner wurden die Geschosse in unterschiedlichen Farben gestaltet. Die privaten Wohnräume bieten den Bewohnern die Möglichkeit eigenen Möbel einzustellen.

 

Bauherr: Eyb´sche Heilig-Geist-Spital Stiftung
Standort: Bahnhofplatz 3
Inbetriebnahme: 2008
Leistungsphasen: 1-7 nach HOAI

Projektleiter: Armand Kühne
Mitarbeiter: Kurt Weber, Thomas Winter

Entwurf und Projektierung: DIEZINGER & KRAMER

Farbdesign: Herbert Kopp / CADA, München

Übersicht