Sanierung/Umbau Bürgerhaus
Das unter Denkmalschutz stehende Bürgerhaus wurde - nach einer Inschrift im Eingangsportal - 1587 errichtet und bestand ursprünglich aus zwei kleineren Einzelhäusern. Eine gravierende Veränderung erfuhr das Gebäude um 1756 durch die Zusammenlegung der beiden Häuser zu einem stattlichem Bürgerhaus mit barockem Erscheinungsbild. Neben der Veränderung der Geschosshöhen und der Aufstockung eines Mansardendaches wurden im Inneren neue Fachwerkwände eingebaut. Die barocken Treppengeländer sind vermutlich Versatzstücke aus einem anderen Haus. Das Bestandsgebäude wurde unter Beibehaltung der ursprünglichen Grundrissstruktur generalsaniert. Zur Sicherung der Gebäudestatik wurden die Aussenwände mit den Decken verklammert und die fehlenden Auflager an der Kommunwand mittels einer sichtbar belassenen Stahlhilfskonstruktion über alle Geschosse gesichert. Die Fassaden wurden nach restauratorischer Befundung in den Originalfarben wieder hergestellt. Lediglich im Erdgeschoss wurden die, im 20. Jhdt. eingefügten, Ladenfenster durch moderne Fenster und eine neue Eingangstür ersetzt. Das ehemalige Bürgerhaus dient nach seiner Fertigstellung 2021dem eigenen Architekturbüro als Standort in Eichstätt.

Bauherr:
Luitpold Immobilien GbR
Standort:
Luitpoldstrasse 22, Eichstätt
Fertigstellung:
2021
Leistungsphasen:
1-8 nach HOAI
Bearbeitung:
Armand Kühne
Fotos:
Matthias Durynek